Südkorea: Tagestrip nach Gyeongju, wo Könige unter Hobbit-Hügeln liegen

Gyeongju gilt als das historische Zentrum des Landes, denn hier findet man mehr Tempel, Königsgräber und Palastruinen als sonst wo in Südkorea auf einem Haufen. Also fahre ich nach unserem Templestay in Jikjisa für einen Kurztrip dorthin weiter, während meine Cousine wieder zurück nach Seoul reist. Doch wir werden nicht lange getrennt sein, denn in zwei Tagen geht es für uns bereits auf die Insel Jeju, das Ferienparadies, Flitterwochenziel und die größte Insel des Landes.

Wenn man sich bei Google Bilder zu Gyeongju ansieht – das ist meine liebste Art zu recherchieren und das nächste Ziel auszusuchen – dann erscheinen vor allem Abendbilder des Anapji Pond, an welchem sich wunderschön angestrahlte Paläste im Wasser spiegeln. Ein absolutes Muss also.

Leider kam ich jedoch zu spät an und verpasst knapp die Gelegenheit, bevor der Park zugemacht wurde. Doch auch am nächsten Tag, als ich durch die Straßen schlenderte, entpuppte sich Gyeongju als schnuckeliges Städtchen, das sowohl Shopping als auch Kultur wunderbar auf ein kleiner Fläche vereint, und dessen spiegelnde Paläste auch bei Sonnenschein ansehnlich sind.

Anjapi Pond

 

Gyeongju Gyochon Traditional Village

 

Königsgräber in Hobbit-Hügeln

 

Here and there in Gyeongju

 


 

Tipp Unterkunft: Coolzaam guesthouse
Ein zauberhaftes kleines Hostel mit nur wenigen Zimmern und einer familiären Atmosphäre. Sehr zu empfehlen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s